Rimlingen

Rimlingen ist zwischen 600 und 800 n. Chr. gegründet worden. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im 11. Jahrhundert in einer Urkunde des Erzbischof Albero von Trier.

Das damalige Rumeliga, später Roemlingen, war nach dem Dreißigjährigen Krieg komplett entvölkert. Eine Wiederbesiedlung erfolgte nur sehr langsam.

Das älteste Gebäude des Ortes ist der aus dem 12. Jahrhundert stammende unter Denkmalschutz stehende Kirchturm der Pfarrkirche Heilig Kreuz Rimlingen. Aktuell leben in Rimlingen knapp 977 Einwohner auf einer Fläche von fünf Quadratkilometern. Somit ist die Einwohnerzahl im Vergleich zu 1997 leicht rückläufig. Damals lebten 1.020 Einwohner in Rimlingen, dem fünftgrößten Ortsteil der Gemeinde Losheim am See.

Kommentare sind geschlossen