Saarland

Landkreise
Kreis Verwaltungssitz KFZ-Kennzeichen Fläche in km²
(1) Landkreis Merzig-Wadern Merzig MZG 555,12
(2) Landkreis Neunkirchen Ottweiler NK (früher OTW) 249,21
(3) Regionalverband Saarbrücken Saarbrücken SB und VK 410,62
(4) Landkreis Saarlouis Saarlouis SLS 459,08
(5) Saarpfalz-Kreis1 Homburg HOM und IGB 418,52
(6) Landkreis St. Wendel St. Wendel WND 476,09

Das Saarland

(französisch Sarre, Abkürzung SL) ist ein Land im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Es grenzt im Norden und Osten an das Land Rheinland-Pfalz, im Süden an das französische Département Moselle in der Region Lothringen (Lorraine) und im Westen an den luxemburgischen Distrikt Grevenmacher. Das Saarland ist von den Flächenländern das kleinste und gemessen an der Einwohnerzahl das zweitkleinste Land (vor Bremen).

Zusammen mit Lothringen, dem Großherzogtum Luxemburg, dem deutschen Land Rheinland-Pfalz und der belgischen Region Wallonien bildet das Saarland die Großregion Saar-Lor-Lux.

Als politische Einheit entstand das Saarland als „Saargebiet“ im Jahre 1920 in Folge des Versailler Vertrages. Es wurde aus dem Deutschen Reich ausgegliedert und unterstand als Mandatsgebiet 15 Jahre lang dem Völkerbund. Das Saargebiet war kleiner als das spätere Saarland, da die damals festgelegte Nordgrenze südlicher als die heutige lag. 1935 wurde das Saargebiet nach der im Vertrag vorgesehenen Volksabstimmung aufgrund von ca. 90 % Zustimmung wieder in das damals nationalsozialistische Deutsche Reich eingegliedert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte das Gebiet des heutigen Saarlandes bis 1947 zur französischen Besatzungszone. Im Jahre 1947 wurde das Saarland, größtenteils in den heute noch gültigen Grenzen, zu einem (teil-)autonomen Land, das eine Art Protektorat der Franzosen und wirtschaftlich an Frankreich angeschlossen war. Nach einer Volksabstimmung im Jahre 1955 trat das Saarland 1957 der Bundesrepublik Deutschland politisch bei („kleine Wiedervereinigung“). Der wirtschaftliche Anschluss durch Übernahme der D-Mark sollte erst an einem späteren, zunächst geheimen Tag vollzogen werden. Der im Volksmund „Tag X“ genannte Zeitpunkt wurde dann kurzfristig auf den 6. Juli 1959 0 Uhr festgelegt.

Neben der politischen Gliederung in Gemeinden und Landkreise können folgende Landschaften und Gebiete beschrieben werden. Sie zeichnen sich durch ein relativ einheitliches Erscheinungsbild in Abgrenzung zu benachbarten Landschaften und Gebieten aus, das oft durch gemeinsame politisch-historische oder wirtschaftliche Zusammenhänge (besonders Landwirtschaft, Industrialisierung) entstanden ist.
Sehenswürdigkeiten im Saarland und naturräumlichen Einheiten im Saarland:

  • Bliesgau
  • Köllertal
  • Ostertal
  • Saargau
  • Saarkohlenwald
  • Schwarzwälder Hochwald
  • Sankt Ingbert-Kirkeler Waldgebiet
  • St. Ingberter Senke
  • Sankt Wendeler Land
  • Warndt

 

 

Quelle: Wikipedia

 

 

Kommentare sind geschlossen