Knauper klärt den Hänsel-und-Gretel-Mord, ein Hörbuch von Manfred Spoo

Ein verzwackter Fall: Nach einem Leichenfund im Wald zwischen St.Ingbert-Sengscheid und Saarbrücken-Bischmisheim, in der Nähe zum „großen Stiefel“,  befindet sich ein gallo-römisches Felsrelief aus dem 2. bis 3. Jahrhundert, das der Volksmund „Hänsel und Gretel“ benannt hat. Der mächtige Felsblock mit dem verwitterten Relief, war eine heidnische Kultstätte und diente möglicherweise einst als Altar.

Hier hat ein verzwackter Kriminalfall seinen Ursprung, als eine männliche Leiche mit eingeschlagenem Schädel aufgefunden wird. Schon bald gerät ein Freizeitsportler unter Verdacht. Kommissar Konny Knauper, lässt Günther Deutsch aus Bischmisheim, der als Marathonläufer regelmäßig bei „Hänsel und Gretel“ trainiert, verhaften – muss ihn aber wieder laufen lassen …. Als eine zweite Leiche aus dem saarländischen Sportumfeld auftaucht, ist der „Hänsel-und-Gretel-Mord“ Tagesgespräch, nicht nur am sportwissenschaftlichen Institut der Saarbrücker Universität.

Kommissar Konrad Knauper hat viele Fragen. Nur… wer liefert ihm die Antworten? Der Pathologe Dr. Schneider, genannt “Schnibbler” oder doch der Bischmisheimer „Marathonmann“? Einen Schritt weiter kommt Knauper erst, als ihm ein Freund vom BKA „inoffiziell“, den entscheidenden Tip gibt. Ein vergnüglicher Hör-Krimi, geschrieben und gesprochen vom saarländischen Kabarettisten Manfred Spoo. Hintergründiger Humor, vergnüglicher Witz und köstliche, satirischen Anspielungen auf Land und Leute, sowie fundiertes Hintergrundwissen, des Autors, in Sachen Laufsport, zeichnen diese Produktion aus.

Einige Hörproben finden Sie hier: http://www.kelkel-verlag.de/html/tonart.html

Schreibe einen Kommentar