Heinz Draeger

Merzig. Der 1956 geborene Autor Heinz Draeger, hat eine Vergangenheit bei den US Streitkräften, als Begleit- und Personenschützer im In- und Ausland, und ist Mitglied einer AMICALE, einem Verein, Zusammenschluss ehemaliger Fremdenlegionäre in Deutschland. Kennengelernt habe ich Heinz Draeger bei Dreharbeiten zum saarländischen TATORT “Bittere Trauben” 2008, bei dem wir, er als Assistent der Set-Aufnahmeleitung, und ich als Filmkomparse, tätig waren. Heute ist er Schriftsteller aus Leidenschaft und hat das erklärte Ziel, die Traditionen der Fremdenlegion bekannter zu machen, wie auch deren Ruf, als wilde und unbändige Söldnertruppe, zu widerlegen.

Zum Inhalt: Der Freund und Schwager Durands wird ermordet. Kurze Zeit später dann auch noch ein Obdachloser, eigentlich nichts Besonderes sollte man denken. Irgendwo wir immer mal jemand ermordet, und Penner werden immer wieder mal Opfer untereinander ausgetragener Rivalitäten oder Angriffen von Skins. Hier jedoch handelt es sich um die Person, die Durands Schwager gefunden hat. Als dann auch noch kurz darauf die Schwester von Durand auf bestialische Weise von den Gangstern des Syndikates hingerichtet wird, gibt es für den ehemaligen Fremdenlegionär DURAND, Einzelkämpfer Scharfschützen und Sprengstoffspezialisten aus dem 2emeREP, dem Eliteregiment der Fremdenlegion, nur einen Weg.

Er trommelt seine Freunde und Kameraden aus der aktiven Zeit bei der Fremdenlegion zusammen und gemeinsam zeigen sie der Kriminalpolizei wie sie es verstehen diesen Fall zu lösen. Für sie ist Rache nicht nur ein Wort.

Schreibe einen Kommentar